NewsletterKontaktAnfahrt
Suchvorschläge
NewsletterKontaktAnfahrt
Contur 3100 Sitzbank mit Rückenlehne in Nussbaum
Contur 3100 Sitzbank mit Rückenlehne in Nussbaum
Contur 3100 Sitzbank mit Rückenlehne in Nussbaum
Contur 3100 Sitzbank mit Rückenlehne in Nussbaum

Contur 3100 Sitzbank mit Rückenlehne in Nussbaum

ID 71896200001-18
1.945,00 € *
inkl. Mwst
  • mit Rückenlehne
  • Astiger Nussbaum massiv
  • Wangen Edelstahl gebürstet
  • B/H/T ca. 220 x 80 x 40 cm

Beschreibung

Details

Pflegehinweise

Beschreibung

Contur® 3100 - Technische Kühle in einer aufregenden Symbiose mit natürlicher

Massivheit.

Kalter Rohstahl trifft auf massives Nussbaumholz, um gemeinsam

eine kontroverse Faszination auf den Betrachter auszuüben. Aluinletts schaffen eine

gleichmäßige hochwertige Oberfläche in einem ursprünglichen Material, während

die geschliffene Metallkante einen spannenden Kontext schafft, der in den Bänken

neu aufgegriffen wird.

Contur 3100 Bank mit Rücken

Details

Ausführung:

  • mit Rückenlehne
  • Platte einteilig
  • 40 mm stark

Material:

  • Platte Nussbaum massiv astig mit Aluinletts
  • Metallwange Stahl geschliffen und lackiert

Maße, ca.:

  • Breite: 220 cm
  • Höhe: 80 cm
  • Tiefe: 40 cm

Pflegehinweise

  • Holzpflege
    Holz ist ein Phänomen, es arbeitet immer. Risse, Schwund, Verziehen sind ganz „natürlich“. Ob Haustür, Fenster oder Möbel, Holz reagiert auf seine Umgebung. Deshalb braucht es im Jahresdurchschnitt eine relative Luftfeuchtigkeit von 40% bis 55%, darüber sind sich die Fachleute und die Literatur einig. Es wächst und dehnt sich bei hoher Luftfeuchtigkeit und schwindet bei zu trockener Luft, z.B. in den Wintermonaten. Wenn Sie solche Veränderungen nicht möchten, müssen Sie für ausreichend Luftfeuchtigkeit sorgen, durch Lüften, Pflanzen oder Luftbefeuchter.

    Ansonsten Vorsicht bei „Natur Pur“, sprich massiv. Massivholz heißt nicht automatisch Hartholz, Nadelhölzer sind allgemein weicher als Laubhölzer. Die ausgesuchten Hölzer, die wir verarbeiten, stammen fast ausschließlich aus kontrollierter Forstwirtschaft. Auch bei der Weiterverarbeitung verwenden wir nur natürliche Materialien und produzieren so umweltfreundlich wie nur möglich.

    Für die tägliche Reinigung (wie z.B. Beseitigung von Krümeln) sollte ausschließlich ein trockenes Baumwolltuch verwendet werden. Je nach Grad der Verschmutzung kann das Baumwolltuch auch nebelfeucht sein, um die Reinigungskraft zu erhöhen. Hier sollte jedoch gleich trocken nachgewischt werden, damit keine Feuchtigkeit auf der Oberfläche bleibt.

    Leicht verschmutzte Stellen können mit warmem Wasser, Möbelseife und einem Vliesstofftuch (nicht zu feucht) gereinigt werden.

    Zur Pflege und Auffrischung der Möbeloberfläche wird ein Naturöl bzw. bei Weißöloberflächen ein Hartwachsöl empfohlen. Dieses dünn und sparsam mit einem Vliesstofftuch auftragen. Maximal 10 Min. einwirken lassen, da sonst die Oberfläche verklebt. Anschließend mit einem Vliesstofftuch gründlich auspolieren, damit überschüssiges Öl entfernt wird und die Oberfläche nicht verklebt. Bitte keine Microfasertücher, fettlösende Haushaltsreiniger oder Dampfreiniger verwenden.