Newsletter Kontakt Anfahrt
Suchvorschläge
Newsletter Kontakt Anfahrt
Badezimmer

Praktische Möbel fürs Badezimmer – das ist wichtig

Praktisch, schön und zuverlässig – das ist unser Anspruch an unsere Badmöbel. Die Zeiten von reinem Zweckdenken im „Feuchtraum“ gehören der Vergangenheit an. Stauraum, Ordnung und ziemlich viel individuellen Charme bringen wir mit den richtigen Möbeln für unser Traumbad in unseren ganz eigenen Tempel der Sinne. Herzstück des Bads, neben den jeweiligen Sanitärstücken ist der Waschtisch/Unterschrank. Hier steht der Stauraum klar im Mittelpunkt. Hier finden unsere Schönheitsgeheimnisse einen versteckten Aufenthaltsort und auch Putzutensilien und Beauty-Vorräte lassen sich hier sinnvoll verstauen.
Badewanne
In Sachen Material ist so gut wie alles erlaubt. Metall und Glas sind, neben unterschiedlichen Kunststoffen, die gängigsten Grundstoffe moderner Badmöbel. Auch Holz ist nach spezieller Nachbearbeitung ein häufiger Gast in deutschen Badezimmern. Hierbei ist es wichtig, feuchtraumgeeignete Rohstoffe zu verwenden. Wasserdampf un d Badeschaumspritzer können unbehandelten Hölzern arg zusetzen und über die Zeit leider auch zum Totalausfall führen. Oberflächenbehandelte Hölzer sind den Anforderungen des Badezimmers jedoch absolut gewachsen. Waren früher Form und Farbe der Badmöbel eher praktisch und robust konzipiert, so stehen heute Style, Luxus, Glam und Chic bei den Formschmieden hoch im Kurs. Wohnlich und mit einer Prise Luxus ist das heutige Badezimmer ein echter Ruheraum für Körper und Geist geworden. Edle Farbtöne und geschwungene Formen sind ebenso im Angebot, wie designige Holz-Glas-Oberflächen und der helle Touch des Minimalismus. Für jeden Geschmack finden sich die passenden Möbel! Das Bad ist ein Raum, der sein eigenes Design verdient!
Stauraum im Badezimmer

Stauraum für den Waschraum – die richtigen Regale

Statistisch gesehen ist das Bad der kleinste Raum in der Durchschnittswohnung. In Sachen Stauraum stehen Kreativität und passgenaue Lösungen im Mittelpunkt. Wandregale, Hochregale und ganz individuelle Regallösungen schaffen Platz für Kuschelhandtücher, Waschbürsten und auch die getragene Wäsche des Vortages. Jedes Gut findet sein passendes Plätzchen, mit anderen Worten: Regal und Kommode bieten genügend Platz für unsere Entspannugshelferlein im Badezimmer. Wand und Decke lassen sich mit geschickten und detailverliebten Regalen zum perfekten Platz für Bademantel und Pflegeprodukte werden. Auch Fön, Lockenstab und das Sammelsurium an Lieblingsketten lässt sich hier sinnvoll und vor allem griffbereit verstauen. Mit den vertikalen Alleskönnern lässt sich selbst im kleinsten Badezimmer genügend Stauraum schaffen. Manchmal muss man eben aus der Rolle fallen!
Licht im Badezimmer

Entspannung steht im Mittelpunk – Licht und Accessoires

Kerzenschein und Werkstattlicht – beides brauchen wir in unserer Wellness-Zentrale. Möchten wir bei einer heißen Wanne und einem Glas kühlem Weißwein, entspannen ist sinnlich, warmes Ambient-Licht der perfekte Begleiter. Eine gedämpfte Lichtintensität und eine „warme“ Lichtfarbe helfen dem Körper beim Entspannen und zur Ruhe kommen. Moderne LEDs imitieren das Licht des Kerzenscheins sehr realitätsnah und schaffen ein echtes Wellness-Klima. Dimmen ist das Zauberwort für die Beleuchtung des Badezimmers. Mit zwei Klicks auf dem Lichtschalter lässt sich das Alltagslicht in den Gemütlichkeits-Modus schalten. Stichwort Werkstattlicht! Die morgendliche Rasur, das perfekte Make-Up und die kleinen Tipps für frischen Teint (jeder hat sein eigenes Geheimnis) im Dunkeln zelebrieren? Viel Glück. Wer das eigene Gesicht im Spiegel nicht erkennen kann, der kann sich selbst nicht pflegen. In Spiegelnähe sollte es den Lichtnachbrenner geben.
Badzimmertrends

Farben und Trends rund ums Badezimmer

„Alles für die richtige Atmosphäre“, ist das Motto, geht es an Trends in Sachen Bad. Accessoires, Farben und Designs sollen den Raum und seine Besitzer beruhigen. Ob in sanftem Ethno-Look oder Asia-Design oder klassisch minimalistisch ist Frage des persönlichen Geschmacks! Helle Töne und farbige Akzente in Pastellfarben und satten Rottönen sind in dieser Saison gefragt. Weiß und Creme als Hauptfarbe erledigt die beiden Hauptaufgaben in Sachen Look&Feel auf einen Streich. Hell gestaltete Räume wirken optisch größer und diese Farbtöne schaffen einen gepflegten und aufgeräumten Look. Wer es gerne designiger hat (und mit einer adäquaten Bodenfläche gesegnet ist) sollte über Großfliesen im Estrich-/Beton-Look nachdenken. Diese Optik wertet das Badezimmer ungemein auf und der detailierte Oberflächenlook bringt Leben an Wand und Boden. Perfekt für den Individualisten mit Geschmack!
Badezimmer